Hufrehe

 

Beim ersten Termin wurde mir ein stark lahmendes Pferd mit chronischer Hufrehe vorgestellt. Der erste Reheschub lag bereits mehrere Monate zurück. Um das Tier am Laufen zu halten, wurden täglich Schmerzmittel verabreicht.

 

Bereits nach 3 Monaten konnte man eine großartige Verbesserung der Hufsituation sowie der Lebensfreude des Pferdes feststellen. Seit dem wurden die Schmerzmittelgaben ebenfalls reduziert.

 

Mittlerweile bewegt sich das Pferd ohne Schmerzmittel bereits freiwillig in allen Gangarten 

 

Oftmals ist es fasizierend zu sehen, was eine sachgerechte Hufbearbeitung bewirken kann und wie schnell Verbesserungen in sehr kurzer Zeit sichtbar sind.

 

Detailiertere Beschreibung folgt demnächst !

 

 

vorne links

Vor der 1. Hufrehebehandlung

circa 5 Monate nach der ersten Behandlung

circa 7 Monate nach der ersten Behandlung

Vor der 1. Hufrehebehandlung

circa 5 Monate nach der ersten Behandlung

circa 7 Monate nach der ersten Behandlung


 

 

 

 

vorne rechts

Vor der 1. Hufrehebehandlung

circa 5 Monate nach der ersten Behandlung

circa 7,5 Monate nach der ersten Behandlung

Vor der 1. Hufrehebehandlung

circa 5 Monate nach der ersten Behandlung

circa 7,5 Monate nach der ersten Behandlung